VoPo Blankenburg

aus der taz 12.8.92:

"Keiner der rund 600 Studenten, die heute in dem ehemaligen Arbeiterwohnheim im Norden Berlins ein vergleichsweise billiges Zimmer gefunden haben, ahnt, welche Plaene zu DDR-Zeiten Staatssicherheit und Volkspolizei mit dem knapp fuenf Hektar grossen Gelaende verfolgten. Im Krisen- und Verteidigungsfall sollte das Wohnheim am Blankenburger Pflasterweg zum Internierungslager fuer rund tausend dem Regime suspekte
Auslaender umfunktioniert werden."
Davor Nutzung durch kasernierte Volkspolizei